Herzlichen Glückwunsch! Spiel gewonnen!
Spielstand
Zeit:232:324
Spielstand:12312
Zeitbonus:1234
Gesamtwertung:3424
Deine Statistik
Bestwertung:3432Datum:YYYY-MM-DD
Gewonnene Spiele:32Durchschnittswert:321232
Gespielte Spiele:62Durchschnittswert:321233
Gewonnen:23%
Like uns auf Facebook!
 

Erneut spielen
Deine Statistik
Punkte zählen
 Keine Punktwertung
 Standardpunktvergabe
Standardpunktvergabe mit Zeitanzeige
 Zählsystem Vegas
Eine Farbe (Anfänger)
 Zwei Farben (Fortgeschrittene)
 Vier Farben (Profi)
Basisdaten
Gespielte Spiele:A
Gewonnene Spiele:A
Gewonnen:A
Die längste Glückssträhne:A
Die längste Pechsträhne:A
Aktuelle Siegessträhne:A
Ergebnisstatistik
Bestwertung:A
Datum:A
Durchschnittswert in den gewonnenen Spielen:A
Allgemeiner Durchschnittswert:A
Zeit und Spielzüge
Gesamtspielzeit (Sekunden):A
Durchschnittszeit in den gewonnenen Spielen (Sekunden):A
Gesamtzahl der Spielzüge:A
Durchschnittszahl der Spielzüge in den gewonnenen Spielen:A
Durchschnittszahl der Spielzüge pro Stunde in den gewonnenen Spielen:A
Zurücksetzen
 
Schließen
Informationen

Like uns auf Facebook! Sie können unsere Seite nutzen, um Frage zu stellen.

 

Wichtige Tastaturkürzel

Auf Vollbild umschalten:F11 (die meisten Browser)
Rückgängig:Ctrl-Z
Verteile nochmal:F2
Dialogfeld schließen:Esc

Über Spider Solitär Online XL

Die Herkunft des Namens „Spider Solitär“ ist unbekannt. („Spider“ bedeutet „die Spinne“ auf Englisch.) Es hat wohl seinen Namen von den acht Spinnenbeinen, die zahlenmäßig den acht Fundament-Feldern entsprechen, die mit Karten ausgefühlt werden müssen. Spider Solitär wird im Unterschied zu anderen Patiencen mit zwei Kartenstapeln gespielt (104 Karten). In der vereinfachten Version gibt es nur eine Farbe (einfacher Schwierigkeitsgrad) und beim mittleren Schwierigkeitsgrad gibt es zwei Farben. Das Spiel erschien zum ersten Mal im Windows-System 3.x im Jahr 1991. Seine Popularität erfolgte jedoch erst, wenn es als Teil von Windows XP herausgebracht wurde. Spider Solitär ist dank dem hohen Schwierigkeitsgrad so bekannt geworden, dass es im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts den Titel des am beliebtesten gespielten Patience auf den Windows-PCs gewonnen hat. Es ist möglich, hier kostenlos Spider Solitär online zu spielen.

Spielanleitung

Wie bei jeder anderen Patience besteht das Ziel des Spiels darin, die gemischten Karten zu sortieren. Im Gegensatz zu anderen Patiencen legt der Spieler nicht direkt die Karten auf die Fundament-Felder. Stattdessen verlegt er die Karten zwischen den zehn Arbeitsreihen. Wenn eine Arbeitsreihe einen sortierten Kartenstapel (vom Ass am oben bis zum König am unten) umfasst, werden die Karten von der Arbeitsreihe in ein freies Fundament-Feld verlegt.

Um das zu erreichen, muss der Spieler entsprechend zwischen den Arbeitsreihen die Karten verlegen. Eine Karte darf nur auf eine andere gelegt werden, wenn die Nummer der zweiten Karte um eins höher ist, unabhängig von der Farbe beider Karten. Nur die Karten mit dem Rücken nach unten können verlegt werden. Will der Spieler vielen Karten von einer Arbeitsreihe an die andere verschieben, müssen die Karten in diesem Stapel derselben Farbe sein. Wird eine Karte mit dem Rücken nach oben aufgedeckt, soll man sie umdrehen. Wenn keine anderen Züge innerhalb der Arbeitsreihen möglich sind, kann der Spieler den Stapel in der oberen linken Seite des Bildschirms nutzen. Zu diesem Zweck soll man vom Stapel 10 Karten ziehen und jeweils eine nach oben jeder Arbeitsreihe legen. Diese Operation wird unmöglich sein, wenn irgendwelche von den Arbeitsreihen leer ist. Im Allgemeinen ist das Spielen mit einer Farbe ganz einfach, mit zwei Farben ganz schwer, und mit vier Farben sehr schwer.

Es gibt nur ein einziges Punktesystem beim Spider Solitär Online XL (ähnlich dem Windows-Spider Solitär), unabhängig davon, ob man mit einer, zwei oder vier Farbe(n) spielt. Der Spieler beginnt jedes Mal mit 500 Punkten. Jeder Zug (einschließlich rückgängiger Züge) zieht einen Punkt ab. Wenn man einen sortierten Kartenstapel in ein Fundament-Feld verschiebt, erhält man 100 Punkte.

Hier sind zwei Strategie-Tipps für Anfänger. Erstens versuche so viele wie möglich Karten aufzudecken, die mit dem Rücken nach oben liegen. Auf diese Weise ist es klar, welche Karten sich auf dem Spielfeld befinden sowie mehr Spielzüge möglich sind. Zweitens vermeide mehrfarbige Stapel zu bilden, wenn du mit zwei oder mehr Farben spielst. Sortieren nach Farbe kann manchmal wichtiger sein als die verdeckten Karten aufzudecken. Nur dank der Erfahrung kann man lernen, diese beiden Strategien optimal anzuwenden.

Schließen

Schließen

Mahjong Spiel

Minesweeper Online

Solitär Online

Freecell